!9.1 Wohngifte wichtigste Ma�nahmen

Nicht die Menge der Gifte entscheidet, was zuerst entfernt werden muss, sondern die Schwere des positiven Allergietestes und ob eine Substanz krebserzeugend ist (Formaldehyd, PCP u.a.).

Wie das Amalgam in den Z�hnen, so ist Formaldehyd in der Wohnung die gef�hrlichste Quelle zur Zerst�rung der Gesundheit.

Wenn noch keines der zu entfernenden Wohngifte lt. positiven Allergietest hervorsticht gelten nachfolgende Ma�nahmen.

Kompromisse mit Meidung der Hauptausl�ser sind meist unumg�nglich, da es so gut wie keine MCS-Wohnung gibt.

  1. wichtigste Schlafzimmer (K�rperentgiftung ruht): Schlafzimmer am besten nur mit Bett

Matratze/Bettbez�ge: Kapok nach Epicutantest, sonst Bio-Baumwolle

alle nachstehende Punkte beachten!

  1. keine Tapeten (Alternative: Wand mit Sodal�sung reinigen u. mit Kreide streichen)
  2. kein Teppich (Alternative: Fliesen, Vollholz unbehandelt mit Bienenwachs impr�gniert, Stein)

Vor�bergehende Abhilfe wenn Teppich nicht entfernt werden kann oder Wohnungswechsel in Aussicht ist: L�ften, ggf. Teppich abdecken

  1. keine B�cher, Zeitschriften, Fotokopien (insbesondere im Schlafzimmer)
  2. keine Presspanm�bel sowie nichts Lackiertes insbes. Vorsicht bei Allergie auf Zaponlack! (Alternative: M�bel aus Vollholz unbehandelt, Metallm�bel verchromt, verzinkt, pulverbeschichtet, emailliert oder Glas (billig im Baumarkt) � Vorsicht! Nicht bei Elektrosensibilit�t!!!, Kleidung wenn m�glich au�erhalb des Schlafzimmers z.B. im Flur)
  3. kein PVC, Kunststoff wie bspw. Duschvorhang im Bad (Alternative: Glas, aufpassen beim verspritzen von Wasser bzw. aufwischen)
  4. feucht wischen
  5. kein Rauch, kein Passivrauch, mehrmals tgl. l�ften
  6. Meiden von knitterfreier, formstabiler (d.h. formaldehydhaltiger) Kleidung

Textilien oft waschen (mit Soda)

  1. Wohnungswechsel unumg�nglich bei

Umgebung mit viel befahrener Stra�e, Industrie, Landwirtschaft, unmittelbar rauchende Nachbarn insbes. unter der eigenen Wohnung, (vorangegangene) Kammerj�gereins�tze, Dachgeschosswohnung (Ausnahme Biobau)