1985 Tetracyclin Entgiftung lokale entdeckt

Eine kleine Nebenbemerkung im Lehrbuch der Pharmakologie:

 

Tetracyclin, ein Chelatbildner bindet Metalle

 

f�hrte langfristig zu einer meiner wichtigsten Entdeckungen der Klinischen Toxikologie. Hunderte Male lie�en wir im entfernten Gazestreifen mit Tetracyclin-Salbe Quecksilber, Zinn und Palladium messen. Dabei stellten wir fest:

 

 

1.     Tetracyclin lokal entgiftet 100fach besser als DMPS/DMSA mit tollem Erfolg.

2.     Je l�nger und �fter der Streifen erneuert wird, desto h�her sind die darin gespeicherten Giftwerte: Nach 6 Wochen 2Millionenfach.

3.     Tetracyclin lokal ist die einzige M�glichkeit, um Palladium aus dem Kiefer zu entfernen.

4.     Tetracyclin lokal wirkt zugleich antibakteriell:

����������������� ��������������Wo Gifte im Knochen, dort Eiter

 

 

Nat�rlich haben Zahn�rzte keinerlei Interesse an einer Kieferentgiftung, da sie nichts dazu verdienen. Im Leben w�rde ein Chirurg nie eine Eiterwunde zun�hen ohne Streifen. Metalle im Kiefer verursachen stets Eiter. Zahn�rzte lernen die Kieferentgiftung noch nicht in der Ausbildung, der Patient muss darum betteln.

(Zusatz zu meiner neuen Biografie)