1976 Soforthilfe Lexikon aller Chemikalien

1976 Soforthilfe Lexikon aller Chemikalien

Da es an keinem Giftnotruf der Welt Unterlagen �ber die Wirkung der heute t�glich verwendeten Chemikalien und chemischen Grundstoffe gab, war es die Idee von Dr. Roth, in Karlsruhe, dem Nestor der Sicherheitsma�nahmen im Bundesgesundheitsamt ein Lexikon dar�ber zu erstellen. Kein einziger Arzt in Deutschland sah sich in der Lage, zu den oft endlos langen chemischen Grundstoffen eine Information zu geben, was ein erstbehandelnder Arzt f�r Ma�nahmen ergreifen muss, um das Leben eines Vergifteten zu retten bzw. ein Krankenhaus mit Spezialger�ten. Der Leiter der toxikologischen Abteilung in M�nchen, Dr. M. v. Clarmann, hatte zwar zugesagt, aber in 2 Jahren fand er zu keiner einzigen von 10.000 Chemikalien die geforderte Information.

14 Tage vor Drucklegung reiste Herr Dr. Roth 1976 nach M�nchen und klagt mir sein Leid. Sofort sagte ich ihm zu, das zu �bernehmen. Binnen acht Tagen hatte er das druckfertige Manuskript mit den medizinischen Sofortma�nahmen. In den n�chsten 25 Jahren folgten 85 Erg�nzungslieferungen, so dass in 5 B�nden und auf CD-ROM alle heute bekannten Chemikalien und Gifte mit ihrer Beschaffenheit, chem. Einteilungen, ihrer Wirkgruppe und den exakten medizinischen Erste-Hilfe-Ma�nahmen sowie den Nachkontrollen in der Klinik beschrieben sind. �ber 100.000 Sicherheits- und Notfalldaten sind zu �ber 13.000 giftigen Stoffen hierin zusammengetragen. Erst nachfolgende Generationen werden den Wert erfassen, denn fast nichts konnte in der Literatur nachgeschlagen werden, sondern beruht auf meinen umfangreichen pers�nlichen Erfahrungen mit Chemikalien.

(Auszug aus meiner neuen Biografie)