1981 Zahn-Operationsmethoden der Neuen Schule

 

Vorgehen

Alte Schule

Neue Schule

Vorbereitung

Einzelr�ntgen

Kiefer-�bersichts-R�ntgen

Giftherdsuche

(Elektro-)Akupunktur

Kiefer-�bersichts-R�ntgen plus Erfahrung Durch Tox-Untersuchung

Bet�ubung

Kassenpr�parate

Allergiearme Pr�parate

Operation

„Speichel

desinfiziert alles“

Absolut steriles Arbeiten :

Gummihandschuhe,

Gesichtsmaske, sterile T�cher,

Bestecke einzeln steril verpackt,

f�r jeden Zahn neue Bestecke,

Operationst�cher, Sauerstoff

Mehrwurzler

auf einmal ziehen, schmerzhaft

Wurzeln vorher trennen; langwierig, schmerzfrei

Gifthaltige Wurzeln

„gibt es nicht“

Ausfr�sen bis zum festen Knochen; Offenhalten der Wunde & 6 Wochen lang �Tetracyclin-Streifen� einlegen

TOX-Untersuchung

„unn�tig“,

Zahn in M�ll

ersten Streifen nach Entfernung ins

TOX-Labor, Zahn trocken ins TOX-Labor

Wurzeleiterung

„heilt von alleine“ zun�hen (!), vorher evtl. irgendeine Penicillintablette (98% der Knochenbakterien sprechen nicht mehr auf Penicillin an)

Wundabstrich ins Labor

Eitrigen Knochen gr�ndlich entfernen, offen halten mit

antibiotischen Salbenstreifen;

sp�ter entsprechend

dem Laborergebnis verfahren

Nachbehandlung

Keine

Jeden 3. Tag Streifen mit ausgetesteter Antibiotikasalbe (evtl. Erregerwechsel)

Schmerzen

Schmerztabletten

1. Abend - 1 Z�pfchen Diclofenac 50 mg

Dicke Backe

Ja, mit Kompressen k�hlen

Nein, entf�llt

Ern�hrung

Di�t, keine Milch u. �.

Alles essen, wie sonst auch,

mit Wasser nachsp�len

Sp�ter� Organ-

(Gelenk)-schmerzen

„kein Zusammenhang“

An Schmerzstellen erneute Wundrevision bis zur Beschwerdefreiheit