�rtliche Bet�ubung-Rechtsvorschriften:

 

Sicherheitsinformationen f�r ambulante Eingriffe:

Seit 2003 stellt die Rechtsprechung (BGH) h�here Anforderungen an die �rztliche F�rsorgepflicht bei ambulanten Eingriffen. So muss der Patient von der �rztin/vom Arzt

��������� bis zum Abklingen eines die Psyche beeinflussenden Medikamentes (Beruhigungsmittel, Schmerzmittel, Bet�ubungsmittel u.a.) st�ndig �berwacht,

��������� von einem ungenehmigten Weggang aus

����� den Behandlungsr�umen und

 

��������� vom F�hren eines Fahrzeugs abgehalten werden.