�kochondrie : wahre Ursache ist Amalgam

Dies ist eines der 190 wichtigsten Symptome einer Amalgamvergiftung mit Quecksilberallergie(s.Amalgamsymptome).

Es ist ein unerkl�rliches R�tsel, warum alle Mediziner zusammen verheimlichen, dass Amalgam hierf�r die wesentliche Ursache ist. Die Geschichte des Amalgams ist ein Krimi mit naiver Ignoranz gepaart mit faustdicken L�gen der Verk�ufer. Solange Quecksilber im Reagenzglas ist,ist es hochgiftig, im Mutterleib der Schwangeren wird es als gesund verehrt, das krank geborene Kind ist �angeboren krank�, der Zahnarzt bleibt frei von Schuld. Da ein Gro�teil des Giftes von der Mutter auf das Neugeborene �bergeht, werden die Kinder mit dieser �Erblast� geboren. Man spricht daher gerne von �angeborenen Krankheiten�. Da Quecksilber im Amalgam �ber DNS-Sch�den auch direkt zu Chromosomensch�den f�hrt, verursacht es auch erworbene Gendefekte.

Amalgam ist ein starker Allergieausl�ser und f�rdert das Pilzwachstum. Pize verwandeln

Quecksilber in organisches Quecksilber, das das Gehirn sch�digt.

Allergien auf Zahngifte oder Wohngifte l�sen an den Zellen bei einer Fehlreaktion des k�rpereigenen Abwehrsystems eine Autoimmunkrankheit aus, die sich gegen ein eigenes K�rperorgan richtet, Eiter verursacht und t�dlich sein kann.

Neugeborene werden durch einmalig sechsmal Schn�ffeln am Gegengift DMPS oder DMSA gesund, die Mutter muss sofort entgiftet werden.

Wer �berleben will, muss selbst die Ursache erkennen und ausschalten. Selbsthilfe ist n�tig zum �berleben.

Ein Expositionsstopp ist die einzige richtige Ma�nahme f�r Laien.

Noch nach vielen Jahren sieht man im OPT (Kieferpanoramaaufnahme), welche Gifte aufgenommen bzw. eingeatmet wurden ,Allergien ausgel�st haben und zu Eiter gef�hrt haben.

Im MR (Kernspin) sieht man, wohin die Gifte im Kopf abgespeichert wurden.

Im 7-Tages-Epikutantest (Allergietest auf der Haut) sieht man, welche Allergien diese Organst�rungen verursacht haben. Die Kontrolle aller 3 Teste nach Genesung best�tigt den Verursacher.

�Erste Hilfe� beschreibt in allen Einzelheiten im ABC, wie man vorgeht:

AAllergieteste 7-Tage

BBeweis mit Autoimmuntesten der Folgen

CChemikalien aus Wohn-,Zahngiften

DDiagnostik mit OPT, MR

EExpositionsstopp Dreifachschutz,Entgiftung