2011 Katzenallergie eigene Erfahrungen als Arzt

 Nach Jahrzehnten intensivster Arbeit konnte erst im letzten Jahrzehnt vom Autor seine Katzenliebe gepflegt werden.

Anfangs zwanzig Junge, zuletzt 10  alte Katzen leben in engem Kontakt mit dem Autor, teilen K�che und Bett. Amalgam und Goldvergiftete fliehen seit jeher vor diesem Haus.

Der selbst erkrankte Arzt gilt als gern gesehener Helfer unter den Kranken.

Pl�tzlich trat von einer Stunde auf die andere eine Katzenallergie auf. Wie immer waren daf�r mindestens drei Gr�nde verantwortlich:

  1. Allergie auf Gold, Aspirin, Diclofenac, fast alle Hochdruckmittel, Formaldehyd
  2. Allergie auf gelben Farbstoff von Tabletten
  3. Kalium als Chemikalie gegen Mangel mit Wadenkr�mpfen und Kammerflimmern f�hrte zur Kalziumerniedrigung.Allergie.

 

Wesen der Katzenallergie

Die Katzenallergie besteht auf die Eiwei�stoffe im Speichel der Katze (Katzenallergen Fed 1), nicht - wie viele glauben � auf die Haare, allerdings haften die Allergene daran.

 

Schmerzhafter Juckreiz

Ist das Leitsymptom dieser Allergie. Man m�chte sich sofort das Fleisch von den Knochen reissen wegen eines schmerzhaften Juckreizes. Zun�chst sieht man an der Schmerzstelle nur sehr wenig, dann entsteht eine erhabene wei�e, sp�ter rote Pustel die schmerzt wie ein Messerstich. Wenn man nicht kratzt, klingt alles folgenlos ab. Durch Kratzen wird der Juckreiz unertr�glich, lieber m�chte man sterben. Die Intensit�t ist abh�ngig vom momentanen Nervenzustand.

 

Schweregrad der Katzenallergie

I. Hauttyp � l�stig

Juckende, tr�nende Augen, angeschwollene Nasenschleimhaut, verstopfte Nase, Lippenbrennen,

allgemeiner Juckreiz, Quaddelbildung mit dem Auge Entstehung zu beobachten, Hautr�tung, Schwellung der Extremit�ten. Kann dosisabh�ngig nahtlos in Typ II �bergehen.

 

II. Lungentyp � gef�hrlich

Giemen, R�cheln, Atemnot, Asthmaanfall, Blauwerden, Angst.

Kann ohne sofortige Hilfe, Asthmaspray  t�dlich sein.

Die Tochter des bekannten Heilpraktikers K�hnlechner hier ums Eck starb im Astmaanfall mit Ihrer Katze im Arm.

Mit Typ I kombiniert.

 

Therapie

Expositionsstopp

 

Es ist nachgewiesen, dass nur jeder 5. Katzenallergiker sein Tier abgibt � also leben 4 von 5 Allergikern weiter mit ihren Tieren zusammen. 

Beim Hauttyp reicht ein leichter Expositionsstopp  nicht jedoch beim seltenen Lungentyp.

 

Schritte:

1.      Kontakt mit Speichel reduzieren; feucht wischen, nicht kehren, niemals saugen, keine Teppiche oder Tapeten

2.      Bettw�sche t�glich waschen (reicht 40 Grad)

3.      Sto�l�ften

4.      Katzen oft von anderen k�mmen lassen

5.      Bett tags zudecken, Bettw�sche tauschen nach Ber�hrung mit der Katze. Nacht entscheidet!

6.      Urs�chliche Allergene Amalgam und Gold radikal sanieren mit Zahnextraktion.

7.      Kreuzallergen Formaldehyd strikt meiden

8.      es helfen  keine Tabletten, nur Salben und Asthmaspray im Haus im Notfall

9.      Katzen nicht in Panik weggeben: Ihr Vorteil f�r die Psyche �berwiegt die Probleme bei weitem!

Nur Mut!.

 

Nervenberuhigung

Sobald man zu kratzen beginnt, ist man der Krankheit ausgeliefert, was im Selbstmord oder der Chemie Abh�ngigkeit oder Alkoholismus enden kann. Alle Ma�nahmen zur Beruhigung der Nerven helfen etwas. Es ist wie das Morphium beim Krebs. Das Leiden ver�ndern sie nicht. Antiallergika sind fast v�llig wirkungslos. Die billigen sind nicht viel schlechter als die extrem teueren Neuen. M�de machen alle.

1. Am wirkungsvollsten und v�llig frei von Nebenwirkungen ist das Nachtkerzen�l lokal angewandt. In niedriger Konzentration von 10% ist es am wirkungsvollsten. Die Kombination mit Zinkoxid (Ombia, Fa.ALDI Salbe 10% 75ml 2,99�, Spray 5%  150 ml 4,909�) ist am preiswertesten, jedoch nur einmal im Jahr erh�ltlich. Der unsinnige Salbenverschluss sollte mit einem Schraubenzieher weggestemmt werden, dann kann man die Salbe auf die diversen Juckstellen ausstreichen. 25% des Salbeninhalts gehen nur sehr schwer aus der Tube. Es muss 1-2 mal t�glich angebracht werden.

      Reines Nachtkerzen�l (100 ml um 10�) ist nicht wirkungsvoller.

2.Sehr effektiv ist das Autogene Training, das allerdings Monate erlernt werden muss.

W�hrend man bei einer allergisierenden Katze im Arm auf der Haut die Entstehung einer m�rderisch juckenden Hautblase beobachten kann, verschwindet diese unter dem Autogenen Training eines Erfahrenen � ohne zu jucken!

2.Hei�e Dusche behebt sofort alle Schmerzen. Trocknet die Haut aus. Beliebig wiederholbar.

�� Dusche sehr hei� tut anfangs weh, dann verschwindet der Juckreiz f�r Stunden

3.Neurodermitis Rotlicht Geheimtipp: alle schmerzhaften Stellen mit Juckreiz mit einer Rotlicht Lampe (100- 240 Watt) im Abstand von etwa 10 cm bestrahlen bis zur Schmerzgrenze. Wirkungseintritt sofort, kurzfristige Schmerzfreiheit. Ohne jegliche Nebenwirkungen.

4.UV Licht (krebsf�rdernd!)

5.Manche berichten, dass Kneifen besser wirkt als die hei�e Dusche.

6.Das Einreiben mit billigem Kletterkalk (Magnesium) reduzierte die Allergieneigung beachtlich.

 

Antihistaminika

  1. Nachtkerzen�l auf Juckstellen (Aldi Ombia:  10% Salbe 75ml 2.99�, 5% Spray 150 ml 4.99�), Fenistil Gel (Dimetinden) nimmt zwar den Juckreiz, hinterl�sst jedoch einen unangenehmen Film, ist zwar umst�ndlich aber den Pillen weit �berlegen.
  2. Von den Antiallergika half am besten Desloratadin �5mg, aber erst nach einer Woche; dann eine Tabl. jeden zweiten Tag. Vertreter der 3.Generation der Antihistaminika.

Weitere wie Levocetirizin, und Fexofenadin, das keine Herzrhythmusst�rungen macht, .

Telfast 120 mg http://www.chirurgie-portal.de/medikamente/anwendungsgebiete/fexofenadin.html nicht besser

Die erste und zweite Generation erbrachte nichts: Vomex A � Dimenhydrinat, Thesit (vorher Ingelan), Ketefex � Ketofen (Auge), Loratadin (Lisino )10mg, Fenistil retard (Dimetinden), Tavegil- Clemastin, Vomex A � Dimenhydrinat, Zyrtec- Cetrizin  u.v.a. linderten den Juckreiz nicht.

 

Asthmaanfall:

Lunge- spast.Bronchitis.

Zu Beginn eines Asthmaanfalls Sanasthmax- Beclametason 1-3 H�be, Sauerstoff

(Die Tochter des Heilptraktikers K�hnlechner hier ums Eck starb mit ihrer Katze im Arm im Asthmaanfall!)

 

Hilfen

  1. Haut reinigen mit reinem Alkohol (Spiritus Liter 1,99 � im Kaufhaus) vertreibt sofort Allergen und Juckreiz kurz, trocknet Haut aus
  2. Am besten hilft das Wissen, dass die Katzenallergie nicht gef�hrlich ist und andererseits seinen Tr�ger fit und aktiv h�lt, aufregt.

 

Wirkungsverst�rkung durch andere Allergene meiden:

Keine Allergene im Mund, der Kleidung(Kunststoffe, Pestizide), im Essen, Medikamenten,Wohnung

 Warnung: nicht Katzen vermeintlich antiallergisch pr�parieren! 

Die �Wirkung� beruht auf einem Plazeboeffekt!

 

 

Therapieerfolg

Der Autor zog aus dem gemeinsamen Schlafzimmer mit seinen zehn gro�en, im Schnitt zw�lf Jahre alten Katzen aus und mied alle �brigen Allergene im Haus, lie� seine Vollprothese weg, rieb seine gesamte Haut bei starkem Juckreiz mit Spray, bei leichterem mit Salbe aus Nachtkerzen�l ein, schluckte abwechselnd Antihistaminika. Tabletten erbrachten am gleichen Tag nichts. Alle  waren anfangs v�llig wertlos,  am n�chsten Tag etwas besser. Jedes Streicheln f�hrte zur deutlichen Verschlechterung. Abends beim Ausziehen, unter der Dusche und morgens war der Juckreiz extrem stark.

W�hrend des Autogenen Trainings konnte der Juckreiz total vergessen werden, selbst an Stellen, die vorher stark juckten, verschwand er v�llig. Im warmen Zimmer war der Juckreiz st�rker als im K�hlen.  Bei Ablenkung war der Juckreiz weg, beim Nichtstun wurde er unertr�glich, die Haut wurde im Schlaf stets blutig gekratzt..

Heute ist der Autor um eine Erfahrung reicher, das Leben geht wieder  weiter.

Das Wissen, dass die Hautallergie l�stig, aber folgenlos ist, half.

Aber der Schicksalsschlag traf tief.

Unsere Patienten haben so schlimme Beschwerden und meist kommen sie nicht mehr davon los, dagegen ist diese Allergie ein Kinkerlitzchen.

Den Katzen mit ihrer Herzlichkeit, Liebensw�rdigkeit und ihrem Naturinstinkt gilt weiterhin unsere gro�e Aufmerksamkeit. Wir sind ihnen bleibend dankbar, dass sie uns t�glich an die grandiose Sch�pfung erinnern und alle Schwierigkeiten vergessen lassen.

Alle Katzen haben ihre Alterskrankheiten, das Leittier Hearty wurde vor einem Jahr wieder belebt (wie der Autor).

Die st�ndige Nervenerregung durch die Katzenallergie h�lt wach und vertreibt den Alzheimer des Alters! Vermutlich w�rde man ohne die Schwierigkeiten �berheblich und �berm�tig? Das Alter bleibt ohnehin stets mit Beschwerden verbunden!

 

http://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=50591

 http://www.klaas-points.de/katzenallergie.htm

 http://ruth-lisa-knapp.suite101.de/was-tun-bei-katzenallergie-a51201

 http://www.miau.de/tips/allg/allergie.html

 http://de.wikipedia.org/wiki/Antihistaminikum