1982 Morphium Blitz Entzug durch Naloxon

Bei einer klinischen Studie zur Testung der Antidotwirkung von Naltrexon habe ich entdeckt, dass es nicht nur Entgifteten die Giftwirkung beim R�ckfall aufhebt und damit die erw�nschte Euphorie vorenth�lt, sondern demjenigen, der chronisch morphinabh�ngig ist, einen raschen Entzug erm�glicht.

Wir entdeckten es bei einem morphiums�chtigen Fixer, dass das Opiatgegengift Naltrexon, das wir in der ersten europ�ischen Studie als Gegenspieler zu Morphium Drogenfreien zur Unterst�tzung als Tabletten gaben, dass es binnen weniger Stunden zum Entzug f�hrt.

Der Patient hatte uns angelogen, er sei clean, unser Nachweisger�t ging gerade kaputt und er erhielt als erste Dosis eine halbe Tablette. Dann kam ein Wochenende. Am n�chsten Montag kam er gel�utert mit seiner Freundin wieder. Diesmal wurde die Drogenfreiheit im Schnelltest best�tigt. Beide berichteten, dass er nach der Tablette kurz heftige Entzugserscheinungen hatte, weil er uns angelogen hatte und unmittelbar vor dem Schlucken des Morphium Gegenspieler den letzten Schuss Heroin gesetzt hatte. Gemeinsam hatten sie die Entzugserscheinungen ganz gut beherrscht.

Wir lie�en uns den Ablauf minuti�s schildern. Der Patient war so froh, so schnell mit seiner Abh�ngigkeit fertig zu werden und tats�chlich war er einer der ganz wenigen, die auch nach Jahren drogenfrei blieben.

Seit dieser positiven Erfahrung boten wir Dutzenden diesen raschen, schmerzlosen und billigen Weg der Drogenentgiftung an. Jeder musste nach ausf�hrlicher Aufkl�rung unterschreiben, dass diese Form der Entgiftung eventuell auch heftig verlaufen k�nnte. Je drastischer die m�glichen Komplikationen geschildert wurden, desto harmloser verlief der eigentliche Entzug.

Alle Patienten hatten schon alle m�glichen Entzugsformen hinter sich und erkl�rten, dass von allen M�glichkeiten diejenige mit den Naltrexon Tabletten die harmloseste war.

Dosierung: � Tablette Naltrexon zu Beginn der Entgiftung.

Nach negativem Schnelltest im Urin auf Drogen (Morphin, Heroin, Benzodiazepinen, Alkohol) wurde von der drogenfreien Bezugsperson abends eine Tablette unter Aufsicht geschluckt.

Einmal w�chentlich erfolgte bei uns eine Drogenfreiheitskontrolle im Urin.

 Der Turbo-Entzug von Heroin ist neuen Studien zufolge auch ohne komplette Narkose effektiv. Der Erfolg bei Patienten, die w�hrend der Entgiftung lediglich Beruhigungsmittel bekamen, war genauso gut wie bei denen, die unter Narkose behandelt wurden. In den Niederlanden wird der Turbo-Entzug ab 2007 von den Krankenkassen bezahlt.

Die Methode zur R�ckfall-Vorbeugung mit dem so genannten Opiat-Antagonisten Naltrexon hilft den S�chtigen abstinent zu bleiben. In Deutschland hat sie sich als Alternative zu Methadon bislang noch nicht durchgesetzt. Naltrexon blockiert die Stellen im Nervensystem, an denen sonst Opiate andocken, um ihre Wirkung zu entfalten. Der Effekt: Das Rauschgift wirkt nicht mehr.

Naltrexon- Implantate, die den Wirkstoff von zwei Monaten bis zu einem Jahr lang freisetzen, verhindern R�ckf�lle. Allerdings werden die recht gro�en Implantate nicht immer gut vertragen. Naltrexon ist auch als Injektion wirksam.

(Auszug aus meiner neuen Biografie)