1972 Ersten Aufenthaltsraum auf Station im Krankenhaus geschaffen

1972 Erster Aufenthaltsraum auf Station im Krankenhaus geschaffen

Als ich feststellte, dass ein 12 Betten-Zimmer ohne Planung der Verwaltung auf meiner Station existierte und seit Jahren mit verlegungsf�higen Schlaganfall-Patienten belegt war, beschloss ich, dieses Zimmer zu r�umen und daraus einen Aufenthalts- und Speiseraum zu machen. Ich organisierte Rehabilitationspl�tze oder Pflegeheimpl�tze f�r die Patientinnen, ich bestellte neue Tische und St�hle. Expatienten stifteten einen Fernseher. Als sich Angeh�rige beim Chef beschwerten, dass sie nun weiter zum Besuchen fahren m�ssten, drohte mir der Chef mit Entlassung. Als aber dann aus der ganzen Bundesrepublik Teams zur Besichtigung kamen, bezeichnete er mich �als sein bestes Pferd im Stall�. Die Patienten wurden gedr�ngt, zum (warmen!) Essen in diesen Raum zu kommen, viele mussten sich erst zuhause das Gebiss bringen lassen und die Liegedauer war wesentlich verk�rzt. Abends sa�en sie gemeinsam vor dem ersten Fernseher in einem M�nchner Krankenhaus.

(Auszug aus meiner neuen Biografie)