1960 Epikutantest warum 7 Tage bei Umweltgiften

 

Dermatologen der Uni hatten vor  40 Jahren die Epikutantest-Pflaster 14 Tage lang auf die Haut geklebt und dann abgelesen. Auf einem Dermatologen-Kongress in Davos h�rte mein teilnehmender Vater, dass die Allergien �explosionsartig� zugenommen h�tten. Daher wurde empfohlen, die Teste nur 7 Tage auf die Haut zu kleben. 

7 Tages Teste wurden bis vor einigen Jahren noch in Hautkliniken durchgef�hrt und haben sich als optimal erwiesen.

 

W�hrend man damals nur wenige Teste aufklebte, hat sich heute bei uns eingeb�rgert, gleich 40 oder 60 Teste zu kleben, da dies die Krankenkassen bezahlen.

 

Da hierbei viele positive Reaktionen und endlos Fragen nach Ursache und Prophylaxe die Folge w�ren, haben die Dermatologen beschlossen, den �Sekundentest� einzuf�hren, der nur 24 Stunden auf der Haut bleibt und dann und am folgenden Tag abgelesen wird.

 

Praktisch dabei ist, dass h�chstens ein Kreuz bei Nickel n�tig ist, da es positiv ist, der Rest bleibt ein Strich. Dann folgt ein Pass mit einem einzigen Allergen.

 

Bei Langzeit- Allergenen vom Typ IV � wie beim Amalgam klappt dabei kein Nachweis.

 

Prothesen-Allergien sind damit sicher nicht zu erfassen.

 

Den Patienten wird empfohlen, ein Kunststoff-Pl�ttchen zu lutschen. Dieser Test war jedoch ausnahmslos bei allen schweren Allergikern negativ. Sie kauften sich neue Prothesen f�r 2000 � und konnten sie nicht tragen � oder zur�ckgeben, da �ja der Allergietest negativ war�. Hier hilft nur der 7-Tages-Epikutantest, um unn�tige Kosten zu ersparen. Wir kennen Patienten, die 6 allergisierende Totalprothesen gekauft hatten.

 

Die Testpflaster werden eine Woche lang auf die Oberarme gebunden. Nach der Pflasterabnahme wird markiert und die Stelle mehrmals abgelesen, fotografiert.

Fotos und ausgef�lltes Testprotokoll senden Sie ans TOX CENTER. Ein dermatologisch ausgebildeter Arzt erstellt kostenlos einen Allergiepass. Dies ist f�r den Patienten unglaublich wertvoll. Endlich wei� er, was er nicht vertr�gt und was die Ursache seiner Leidensgeschichte ist. Nat�rlich werden alle Antidote wie DMPS, DMSA, Tetracyclin-Salben usw. ebenfalls vorher getestet. Man kann sich nicht vorstellen, wie viele Allergien dabei entdeckt werden. Von den Allergietesten erfuhren wir am meisten �ber unsere Anrufer. Viele Probleme sind dann pl�tzlich gekl�rt.

Auch die Besserung kann man objektivieren, wenn die Teste dann wieder negativ sind.

 Das TOX Center e.V. sendet gegen Voreinsendung von 50.-� pro Testplatte die h�ufigsten krankmachenden Substanzen alles zu, was heute �ber einer Langzeit-Allergie zu einer t�dlichen Autoimmunkrankheit f�hren kann. Es gibt 12 Testplatten � 10 Testsubstanzen. Die meisten Substanzen kommen von der Firma Hermal, w�hrend HAL nicht auf Umweltgifte eingestellt ist.

Das Foto ist zur Dokumentation der Hautver�nderung sehr wertvoll, Krankenkassen haben damit sehr vieles bezahlt.

Das angenehmste f�r die Kranken ist, dass pl�tzlich ein Aufatmen von allen behandelnden �rzten und den Krankenkassen ausgeht. Pl�tzlich wird der vermeintlich "psychisch Kranke" wieder handfest organisch krank und viele meinen, jetzt w�re die Zeit f�r Medikamente gekommen. Da wir bei Metallen immer Titan, das in allen Pillen enthalten ist, mittesten, verderben wir auch hier wieder das Gesch�ft.

F�r Prothesen haben wir alle Allergieteste. Die fr�her �blichen Pl�ttchen sind v�llig untauglich, da die meisten Prothesenallergien erst nach Monaten vom Patienten erkannt werden. Der teuere LTT-Test und der billige Epikutantest � 5.-sind Voraussetzung, dass man nicht 1000.-� umsonst f�r eine Prothese investiert.

 Die Notwendigkeit der im Einzelfall zu testenden Substanzen erkennt der Toxikologe im Kiefer-Panorama-R�ntgen-Aufnahme (OPT).

 Epikutantest �ber sieben Tage ablesen:

 

Die Substanzen m�ssen sieben Tage unver�ndert auf der Haut bleiben.

 

Die erste Ablesung erfolgt eine Stunde nach Abnahme des Pflasters und Zutritt von Luftsauerstoff, denn dann entstehen erst die Hautver�nderungen.

 

Die Zweitablesung erfolgt am Abend, die dritte am n�chsten Tag.

 

Ein Foto dokumentiert die positive Reaktion f�r die Krankenkasse und Ungl�ubige.

 

Fr�her �bliche Epikutanteste �ber 48 Stunden sind wertlos f�r Zahnflickstoffe und Wohngifte, sowie Prothesen und F�llstoffe.

Blitzteste sind der �bliche Betrug bei Amalgam, eine typische Amalgaml�ge.

 

Quelle: Daunderer M.: Amalgam Patienteninformation.6.Aufl., Bestellung

 

 

(