1988 19. Amalgaml�ge: Quecksilber ist im Mund ungiftig

Versch�ttetes Quecksilber l�ste in kleinsten Mengen in Schulen Feuerwehreins�tze aus. Teppiche wurden entsorgt, wenn die Menge eines Amalgams dort verteilt war. Im Mund halten einige Amalgamverehrer dies f�r einen Stoff, � der zur Intelligenzverbesserung f�hrt.� (Reichel, Zahnprofessor)

Als Konsequenz sollte jeder Gutachter versch�ttetes Quecksilber sofort auflecken.

Dies gilt jedoch nur f�r Amalgam, denn in Medikamenten gilt Quecksilber nach wie vor als giftig.

Jedes quecksilberhaltige Medikament muss eiligst vom Markt (Hepatitis B-Impfstoff, Augentropfen, Tierimpfstoffe, Rachendesinfizientien).

Wie beim Amalgam erf�hrt kein Opfer, ob und wie viel Quecksilber dort enthalten ist (nur in der Apothekerliste).

Alles, was in der Medizin mit Quecksilber vergiftet ist, f�llt unter die mittelalterliche Geheimhaltung.

 

Wir fordern das sofortige Amalgamverbot und die Bestrafung der T�ter!

(Auszug aus meiner neuen Biografie)