1988 30. Amalgaml�ge: Nicht Amalgam sondern Angstneurose macht krank

Die Behauptung, es mache nicht Amalgam, sondern eine Angstneurose davor krank, ist eine naive Umkehr. Das ist so, als ob man behaupten w�rde, eine kranke Leber w�rde prim�r einen Alkoholiker erzeugen. Quecksilber, Zinn, Kupfer und Silber im Amalgam sind Hirngifte, die u.a. als Erstsymptom Angst hervorrufen.

Der erste Schritt zur Behebung einer Angst ist nat�rlich, die m�glichen Ursachen einer Angst zu entfernen. Daher ist gerade hier die m�glichst schonende Amalgamentfernung das Gebot der ersten Stunde. Aber auch hier versagen die Zahn�rzte.

Wir fordern das sofortige Amalgamverbot und die Bestrafung der T�ter!

(Auszug aus meiner neuen Biografie)