1988 18. Amalgaml�ge: DMPS-Test grob fahrl�ssig und falsch

Schiele schrieb aus Neid und Eifersucht, mein DMPS-Test sei grob fahrl�ssig und falsch, obwohl er bei der Nachpr�fung alles best�tigen musste. Die Herstellerfirma weigerte sich jedoch, f�r seine Arbeit Tausende zu zahlen, da sie vorher das gleiche kostenlos erhalten hatte.

Dann hat er f�r hunderte Falschgutachten den �grob fahrl�ssigen und falschen� Test eingesetzt. Sind nun alle seine Gutachten falsch? Logischerweise ja.

In �ber einer Million Teste wurden bisher durchgef�hrt.

In einer gro�en Studie mit Prof. Birkmayer, Wien, hatten wir alles exakt best�tigt. Der Mobilisationsurin nach einer Stunde wurde das Ma� f�r die Organspeicherung, die vorher stets geleugnet wurde.

 

Wir fordern das sofortige Amalgamverbot und die Bestrafung der T�ter!

(Auszug aus meiner neuen Biografie)