1988 14. Amalgaml�ge: ALS h�tte nichts mit Amalgam zu tun

Seit dem Begr�nder der Neurologie, Prof. Dr. Gustav Bodechtel, wei� die Medizin, dass die ALS ausschlie�lich eine Quecksilber-Folgekrankheit ist. Ohne Amalgam g�be es nie eine ALS, eine schnell t�dliche Erkrankung junger Leute, oft Leistungssportler.

Wir fordern das sofortige Amalgamverbot und Schadenersatz durch die T�ter!

(Auszug aus meiner neuen Biografie)