1989 Amalgam f�hrt zur Umgiftung also Giftverst�rkung

1989 Amalgam f�hrt zur Umgiftung also Giftverst�rkung 

Quecksilber und Zinn f�hren bei Zufuhr von k�rpereigenen Substanzen, von Bakterien, Pilzen, Antioxidantien, EDTA u.v.a. zur Umgiftung, einer Form der k�rpereigenen Entgiftung, bei der die viel giftigeren organischen Substanzen entstehen, die hirng�ngig und stark krebserzeugend sind. Da eine Hirnvergiftung durch organische Verbindungen im Gegensatz zur Nierenvergiftung mit anorganischen Substanzen fast vollkommen irreversibel ist, ist die Umgiftung ein sehr ernstes Problem und muss unbedingt verhindert werden.

Dieses Problem verlangt ein sofortiges Amalgamverbot ! und Erforschung aller Substanzen, die eine Umgiftung f�rdern!

(Auszug aus meiner neuen Biografie)